Wie das Schreiben vom amnesty international vom 01.03.16 zeigt, gab es bereits Reaktionen auf den weltweiten Briefmarathon:

„Der Justizminister von Burkina Faso hat in einer Pressemitteilung explizit die vielen Briefe als Grund dafür genannt, dass nun der Kampf gegen Zwangsehen und die Eheschließung Minderjähriger aufgenommen werden soll:

Er stimmt der Ansicht zu, dass […] die Praxis der Eheschließung von unter 18-jährigen Kindern inakzeptabel ist. Deswegen ergreift er diese Gelegenheit, um erneut zu bestätigen, dass der Kampf gegen Zwangsehen und die Eheschließung Minderjähriger eine Priorität für die Regierung von Burkina Faso darstellt.“

Hoffen wir, dass die Briefe weitere positive Entwicklungen für die Inhaftierten auslösen!

  • 00ai_Urkunde_März_2016_001
  • ai10_001
  • ai11_001

By, 15.03.2016