Der Ethik-Unterricht an der Sophie-Scholl-Schule

 

Hast du dir schon einmal eine der folgenden Fragen gestellt?

Darf man in bestimmten Situationen lügen? Oder gar schummeln?

Darf man Versprechen brechen?

Sollten Tieren ähnliche Rechte wie Menschen zugestanden werden?

Tragen wir Verantwortung für das Leben zukünftiger Generationen?

Was bedeutet es, frei zu sein? Wo liegen Grenzen meiner Freiheit?

Was zeichnet eine gerechte Gesellschaft aus?

Bleibe ich immer dieselbe Person, auch wenn ich mich doch immer mal verändere?

Woher weiß ich, was wahr ist?

Dann bist du im Ethikunterricht genau richtig!

  • Was ist Ethik?

Ethik ist ein Teilgebiet der Philosophie, welches sich mit dem Umgang der Menschen untereinander, aber auch mit ihrem Umgang mit ihrer direkten Umwelt (der Natur und der Tierwelt) und den eigenen und gesellschaftlichen Werten auseinandersetzt. Hierbei geht es darum, herauszufinden, was uns in unserem Leben wichtig ist. Somit versucht die Ethik, Antworten auf die Frage, was ein gutes und gelungenes Leben ausmacht, zu finden.

Nicht wundern: Viele Fragen des Ethikunterrichts hast du dir bestimmt schon einmal gestellt. Nun aber kannst du diese Fragen gemeinsam mit deinen Mitschülern diskutieren!

  • Was nehme ich aus dem Ethikunterricht mit?

Im Ethikunterricht geht es nicht darum, die eine richtige Antwort auf ethische Fragen und Probleme zu finden, sondern du lernst, dich mit den eigenen und gesellschaftlichen Werten und Ideen kritisch auseinanderzusetzen und zu bestimmen, wie und warum du dich in bestimmten Fällen so oder so entscheiden würdest. Wichtig ist aber vor allem, dass du lernst, deine Entscheidungen und Ideen richtig zu begründen.

Hier ein Beispiel:

Du hast sicherlich gelernt, dass, wenn man etwas verspricht, man dieses Versprechen auch halten muss. Dies ist etwas, das dir deine Familie und die Gesellschaft, in der du lebst, vermittelt haben. Nehmen wir nun an, du hast einer guten Freundin versprochen, ihr heute Abend zu helfen, für die nächste Deutscharbeit zu lernen. Nun ruft dich aber eine andere Freundin an, die dich ins Kino einladen möchte. So könntest du den lang ersehnten neuen Film mit deinem Lieblingsschauspieler schon heute Abend sehen! Vermutlich stehst du nun vor einem Problem, einem zutiefst ethischen. Sollst du dein Versprechen brechen, um dir selbst eine Freude zu bereiten oder stehst du zu deinem Wort und hilfst einer Freundin in einer Notlage wie versprochen? Und hier kommt nun der Ethikunterricht ins Spiel? Das Fach hilft dir dabei, dich zu entscheiden, indem du lernst,

a. Probleme ethischer Art zu erkennen;

b. dir über die verschiedenen Handlungsmöglichkeiten und den dazugehörigen Werten bewusstzuwerden;

c. mit anderen über deine Gedanken in einen Dialog zu treten;

d. eine Entscheidung für dich zu treffen, die du auch begründen können musst.

Nämlich zum Beispiel das Versprechen nicht zu brechen, weil Werte wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit dir wichtiger sind als dein kurzfristiges Vergnügen, oder etwa nicht? Oder du denkst, dass du dir in erster Linie selbst verpflichtet bist und Versprechen zu brechen nichts Schlimmes ist?

Es kann auch passieren, dass du keine abschließende Entscheidung treffen kannst oder dass du deine erste Idee dazu aufgibst. Auch das ist in Ordnung, denn das heißt, dass du kritisch mit deinen eigenen Ideen umgehen gelernt hast.

Mit diesen und ähnlichen Herangehensweisen wirst du dich also im Ethikunterricht befassen.

  • Wie uns mit welchen Themen genau setze ich mich im Ethikunterricht auseinander?

Jede ethische Frage oder Thema (siehe unten) wirst du im Unterricht aus drei Perspektiven beleuchten:

a. aus der eigenen Perspektive: Wie stehst du zu dieser Frage?

b. aus gesellschaftlicher Perspektive: Wie steht die Gesellschaft zu dieser Frage?

c. aus ideengeschichtlicher Perspektive: Welche Gedanken haben Philosophen, Theologen, Wissenschaftler und Gelehrte hierzu entwickelt?

Dieser letzte Punkt ist besonders wichtig, denn so lernst du eine Vielfalt neuer, vielleicht sogar auch zunächst ganz fremder Ideen kennen, die einen anderen Ansatz haben, Probleme und Fragestellungen in deinem Leben zu betrachten.

Hier ein Überblick über die Fragen und Themen, die du den Klassenstufen 7-10 behandeln wirst:

ethik

entnommen dem Rahmenlehrplan Ethik Teil C, Berlin

 

  • Wie werde ich im Ethikunterricht benotet?

Im Ethikunterricht wird nicht bewertet, welche einzelnen und konkreten Auffassungen du hast oder welche Werte dir besonders wichtig sind, sondern wie

  • gut du ethische Fragestellungen in verschiedenen Kontexten und Materialien erkennst und diese aus verschiedenen Perspektiven betrachten kannst;
  • klar du Begriffe definieren und diese richtig anwenden kannst;
  • gut du deine Ideen begründen und rechtfertigen kannst;
  • offen, dialogbereit und kritikfähig du dich in der Diskussion mit deinen Mitschülern zeigst.

Und jetzt bist du wieder gefragt:

Such dir einen der untenstehenden Denkanstöße aus und überlege:

  • Was ist das eigentliche (ethische) Problem?
  • Was sind deine Ideen und deine Meinung hierzu?
  • Wie kannst du deine Ideen und deine Meinung begründen?
  • Gerne kannst du dieses mit deinen Freunden oder Eltern diskutieren!

denkanstoesse

 

      

SESB Logo rgb 200          ups logo          ExEuBi Logo claim          mzs logo schule 2019 web  

AFZ          DELF Logo          patch JD 2019 rgb          logoModuleV

arolsen archives logo rgb