Einen hohen Stellenwert hat auch der Umgang mit Literatur unterschiedlichster Spielart wie z. B. „hohe“ Literatur oder Jugendbücher. Es gibt auch gemeinsame Theaterbesuche parallel zum Unterricht.

Das Besondere am Deutschunterricht in der Sophie-Scholl-Oberschule , der in den Klassen 7 – 10 vier Wochenstunden umfasst, ist das ständige Bemühen um möglichst kleine Lerngruppen. So werden aus zwei Klassen jeweils drei Deutschkurse gebildet.

Vom 8. Jahrgang an wird in leistungsdifferenzierten Gruppen unterrichtet. Damit die gegenseitige sprachliche und geistige Anregung der Schüler untereinander erhalten bleibt, wird nur auf zwei Niveaustufen - E bzw. G - gearbeitet.

Hausaufgaben können im 7. und 8. Jahrgang der Sekundarschule in den zwei Freiarbeitsstunden (FAS) pro Woche , die in den Stundenplan integriert sind, unter Aufsicht eines Lehrers bearbeitet werden. In begrenztem Umfang sind sie auch zu Hause zu erledigen. Im 9. und 10. Jahrgang müssen die Hausaufgaben zu Hause angefertigt werden.

Schüler, die besonderes Interesse an Literatur haben, können für die 9. und 10. Klassenstufe das Wahlpflichtfach Literatur wählen. Je nach Interessen der Schüler finden Arbeitsgemeinschaften z. B. zum kreativen Schreiben oder zur Verbesserung der rhetorischen Fähigkeiten statt.

Die Freude am Lesen soll auch durch den jährlich am Welttag des Buches in den 7. Klassen organisierten Vorlesewettbewerb gefördert werden (vgl. Link „Vorlesewettbewerb“).

Sekundarstufe II

Im dreistündigen Deutschunterricht der 11. Klassen steht die Vorbereitung auf die Anforderungen des Kurssystems im Mittelpunkt. Den zweistündigen Profilkurs Deutsch belegen die Schüler, die einen Leistungskurs Deutsch anstreben, zusätzlich.

Als Leistungsfach in der 12. und 13. Jahrgangsstufe wird Deutsch recht oft gewählt, so dass in der Regel zwei fünfstündige Leistungskurse mit im Durchschnitt 12 bis 15 Schülern gebildet werden. Die übrigen Schüler besuchen im Kurssystem vier Semester lang den dreistündigen Grundkurs, in dem ebenfalls die deutsche Literatur und Sprache vom Barock bis zur Gegenwart im Mittelpunkt der Unterrichtsarbeit steht.

In das 3. Semester der Leistungskurse ist eine mehrtägige Studienfahrt nach Weimar integriert (vgl. Link „Weimar“). Für interessierte Oberstufenschüler der 11. und 12. Klasse wird jährlich eine Fahrt zur Leipziger Buchmesse angeboten (vgl. Link „Besuch der Leipziger Buchmesse“).